VitusBad-Baustelle liegt voll im Zeitplan

Wiedereröffnung nach Weihnachten - mit neuen Fliesen

Standarddatei

Die Renovierungsarbeiten im VitusBad Everswinkel gehen in die Endphase. Auf dem Dach, an der Außenfassade und im Inneren wird noch fleißig gewerkelt. Zuletzt wurden z.B. neue Fliesen verlegt und das Wasser fließt schon in die Becken. Alle Beteiligten gehen davon aus, dass das VitusBad nach den Weihnachtsfeiertagen planmäßig wieder öffnen kann. „Wir liegen weiterhin voll im Zeitplan und sind äußerst zuversichtlich, den anvisierten Termin zur Wiedereröffnung halten zu können“, sagt Hermann-Josef Jansen, Geschäftsführer der Gemeindewerke Everswinkel.

Bis zum 27. Dezember soll im VitusBad alles fertig sein, damit die ersten Schwimmer bereits am Morgen ins Wasser springen können. Bis dahin ist aber noch jede Menge zu tun. Auf dem Dach des VitusBades sorgen die Dachdecker dafür, dass trotz Wind, Schnee und kalter Temperaturen die neue Außenhaut aus Zink Schritt für Schritt aufgebracht wird. Vom Parkplatz aus können Neugierige heute schon einen ersten Blick erhaschen, wie das VitusBad in Zukunft aussehen wird. Wenige Meter unter den Dachdeckern sind die Handwerker gerade noch dabei, die Fenster auszutauschen. Bis auf die vier Meter große Schiebetür, die im Sommer künftig für frische Freibadluft im VitusBad sorgen soll, sind die Fensterbauer mit ihren Arbeiten auch bereits sehr gut fortgeschritten. Der Einbau des großen Schiebeelementes soll dann in der kommenden Woche folgen.

Zuvor mussten noch die letzten Arbeiten am Fundament abgeschlossen werden. Das Fundament ist jetzt ein echter Hingucker. Dafür sorgen die neuen Fliesen. Die grauen rundlichen Mosaike haben ab sofort im Innenbereich ausgedient. Sie machen Platz für kleine viereckige Kacheln in den Farben Weiß, Creme und Terrakotta. „Die neuen Fliesen sehen deutlich moderner aus und sind ein weiterer Baustein, um unser VitusBad für die Besucher deutlich aufzuwerten“, erklärt Hermann-Josef Jansen. Die alten Fliesen sind künftig nur noch am Außenbecken zu finden.

Trotz der auf Hochtouren laufenden Baustelle, beginnt das Schwimmmeisterteam parallel bereits mit den Reinigungsarbeiten. „Das ist auch sehr wichtig“, erklärt Herrmann-Josef Jansen. „Wir können schließlich nicht warten, bis die Handwerker raus sind. Denn das könnte auch am letzten Tag vor Weihnachten der Fall sein. Dann ist es zu spät.“ Um auf die Wiedereröffnung bestens vorbereitet zu sein, wird seit Mittwoch schon damit begonnen, das Wasser in die Becken einzulassen und auf angenehme 29 Grad Temperatur zu bringen. Dieser Vorgang muss nämlich äußerst behutsam durchgeführt werden und dauert mehrere Wochen, wie Linus Kock, Fachangestellter für Bäderbetriebe im VitusBad, erklärt: „Wenn wir das Wasser zu schnell einlassen würden, könnten wir Gefahr laufen, dass die Fliesen reihenweise springen. Das wollen wir natürlich verhindern. Die Vorfreude auf die Wiedereröffnung ist schließlich bei uns und unseren Gästen schon riesengroß.“

Übrigens: Für alle, die sich bereits für einen der neuen 2018er-Kurse anmelden wollen oder noch ein Weihnachtsgeschenk vom VitusBad haben möchten, gibt es schon vor der Wiedereröffnung drei Möglichkeiten. Die Bad-Mitarbeiter sind am 19., 21. und 22. Dezember jeweils in der Zeit von 10 bis 13 Uhr für Verkauf und Beratung vor Ort – es öffnet jedoch nur die Kasse.

Standarddatei
Standarddatei
 

Anschrift + Kontakt

Gemeindewerke Everswinkel GmbH
Hovestraße 11-13
48351 Everswinkel


E-Mail senden


Öffnungszeiten

KUNDENCENTER Hovestraße:

Montag bis Freitag
8.00 bis 12.30 Uhr

Montag
14.00 bis 18.00 Uhr

Dienstag bis Donnerstag
14.00 bis 16.00 Uhr

 
 
 
GWE Logo