Blasorchester Everswinkel absolviert Shooting im leeren Schwimmbad

Vitus-Bad dient als besondere Kulisse

Standarddatei

Das derzeit wasserleere Vitus-Bad ist zu einer ganz besonderen Kulisse für Fotos geworden. Die Mitglieder des Blasorchesters Everswinkel haben sich im Becken fotografieren lassen. Die dabei entstandenen Fotomotive werden im Vorfeld der beiden großen Jubiläumskonzerte zum 40-jährigen Bestehen verwendet. Angesichts der besonderen Akustik in der Schwimmhalle blieben auch die Instrumente der Musiker nicht still.

„Es war für alle Beteiligten ein eigenartiges Gefühl, einmal auf dem Boden eines leeren Schwimmbeckens zu stehen und dort Fotos und auch Musik zu machen“, sagt der musikalische Leiter des Blasorchesters Thomas Beumers. „Die Akustik in so einem großen Hallenbad ist natürlich etwas ganz anderes, als wir es sonst gewohnt sind. Zum ernsthaften Proben ist es natürlich zu hallig.“ Bereits vor 35 Jahren, zur feierlichen Eröffnung 1982, waren die Musiker des Blasorchesters das erste Mal für ein Konzert im Vitus-Bad. Seitdem ist es für viele von ihnen zum Hausschwimmbad geworden, in dem der ein oder andere auch Schwimmen gelernt hat. Derzeit ist das Bad noch wegen der Umbauarbeiten geschlossen und auch trockengelegt. Schon in wenigen Tagen wären die besonderen Fotos nicht mehr möglich gewesen. Dann wird das Schwimmbecken des Vitus-Bades wieder mit Wasser befüllt, damit alles für die Wiedereröffnung Ende Dezember vorbereitet werden kann.

Auch für die das Blasorchester Everswinkel beginnt in diesen Tagen die letzte Phase der Vorbereitungen. Die Musiker sind dabei, sich den Feinschliff für ihre beiden Geburtstagskonzerte zu verschaffen. Diese finden am 2. Dezember um 19:30 Uhr sowie am 3. Dezember um 17 Uhr in der Festhalle Everswinkel statt.

Anschrift + Kontakt

Gemeindewerke Everswinkel GmbH
Hovestraße 11-13
48351 Everswinkel


E-Mail senden


Öffnungszeiten

KUNDENCENTER Hovestraße:

Mo, Di, Do und Fr:
8.00 bis 12.30 Uhr

Mittwoch: 9.00 bis 12.30 Uhr

Montag: 14.00 bis 18.00 Uhr

Di, Mi und Do:
14.00 bis 16.00 Uhr

 
 
 
GWE Logo